Snapchat-804817358_edited.jpg
Snapchat-804817358_edited.jpg
Screenshot_20201107-111841_Gallery.jpg

Wollschweine

PSR_Logo_cmyk_mit Filet.png

Wir möchten nicht nur ein spezielles, gesünderes, geschmackvolleres Produkt herstellen, sondern auch in respektvollem Umgang mit den Tieren und seinen Bedürfnissen. Darum unser Projekt mit Wollschweinen in Weidehaltung!

Die Heimat der Wollschweine war das alte Österreich-Ungarn, wo die Rasse auch Schwalbenbauch-Mangalitzia genannt wurde. Wegen der ausgezeichneten Speckqualität eroberten sie Mitte des 19. Jh. halb Europa und zählten zeitweilig zu den meist-gehaltenen Schweinen in der Schweiz.

Wollschwein_edited_edited.jpg
WhatsApp Image 2020-12-08 at 19.57.22 (1

Die Ferkel kommen mit Frischlingsstreifen zur Welt - ein Zeichen für die nahe Verwandtschaft zum Wildschwein. Da sie keine grossen Schinken produzieren, kamen die sympathischen Tiere stark in Bedrängnis. Heute kümmert sich die Schweiz (Vereinigung für die Wollschweinzucht) um die wolligen Genossen. Die Tiere sind robust, krankheitsresistent und geländegängig und eignen sich darum für die Freilandhaltung auf extensiven Weiden. In der Landschaftspflege  helfen sie effizient mit, z.B. Brombeerhaine zu bekämpfen oder brachliegende Flächen zu pflegen.